Eine junge Frau hält den Zeigefinger vor den Mund als Ermahnung still zu sein

„WENN DU GEREDET HÄTTEST, DESDEMONA“

Christine Brückners „Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“

Freitag 18. Juni 19:30 Uhr
Samstag 19. Juni 19:30 Uhr

Es liest Christine Münster-Domke

Karten: 15,- Euro / 10,- Euro

Spielort: Open-Air-Spielstätte im Hof des „überzwerg – Theater am Kästnerplatz“, Erich-Kästner-Platz 1, 66119 Saarbrücken.

Sprachlich, unterhaltend wie erhellend virtuos sind die 1983 entstandenen ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen nach wie vor richtungsweisend für einen – zwar fiktiven jedoch realistischen – Einspruch aus weiblicher Perspektive. Die in eine bestimmte Situation eingebetteten Monologe aus der Geschichte (z.B. Gudrun Ensslin), der Literatur (z.B. Desdemona) und der Mythologie (z.B. Maria) charakterisierte Walter Jens als „Schalksinn, Einfallsreichtum und amüsante Umkehr aller Verhältnisse“ und „gegen den Strich gebürstet.“ Und in der Saarbrücker Zeitung war nach den Lesungen im April zu lesen: „Münster-Domke brachte die Texte ihrer Namensvetterin Brückner so zum glänzen, daß man gerne ‚Mehr davon!‘ gerufen hätte.“

Diese Chance gibt es, Christine Münster-Domke liest an zwei Abenden jeweils zwei der Monologe:

am 18. Juni: Kein Denkmal für Gudrun Ensslin. Rede gegen die Wände der Stammheimer Zelle und Die Liebe hat einen neuen Namen. Die Rede der pestkranken Laura an den entflohenen Petrarca“

und am 19. Juni: Ich wär Goethes dickere Hälfte. Christiane von Goethe im Vorzimmer der verwitweten Oberstallmeisterin Charlotte von Stein und Du irrst, Lysistrate! Die Rede der Hetäre Megara an Lysistrate und die Frauen von Athen.

ACHTUNG: Die Veranstaltung findet nicht im TiV statt, sondern auf der Open-Air-Spielstätte im Hof des „überzwerg – Theater am Kästnerplatz“, Erich-Kästner-Platz 1, 66119 Saarbrücken.

    Kartenreservierung

    Mit Sternchen* markierte Felder sind Pflichtfelder


    Ich reserviere
    Karte(n)* à 15 Euro
    Karte(n)* à 10 Euro
    Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*Innen, Student*Innen, Auszubildende, Schwerbehinderte und Erwerbslose


    Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mailadresse korrekt ist. Sie erhalten unmittelbar nach der Bestellung eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.

    Zur Rückverfolgung von möglichen Corona-Infektionsketten werden Ihre Daten vier Wochen lang archiviert und danach vernichtet.






      Kartenreservierung

      Mit Sternchen* markierte Felder sind Pflichtfelder


      Ich reserviere
      Karte(n)* à 15 Euro
      Karte(n)* à 10 Euro
      Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*Innen, Student*Innen, Auszubildende, Schwerbehinderte und Erwerbslose


      Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mailadresse korrekt ist. Sie erhalten unmittelbar nach der Bestellung eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.

      Zur Rückverfolgung von möglichen Corona-Infektionsketten werden Ihre Daten vier Wochen lang archiviert und danach vernichtet.