Grafik: Christoph Spanier

EROTISCHE STUNDE im November

Texte u. a. von Boccaccio, Goethe und Tucholsky

Donnerstag 04. November 19:30 Uhr

Es lesen Katharina Fiedler und KH Heydecke

Karten: 15,- Euro / 10,- Euro

Eine fürchterliche Epidemie wütet in der Stadt. Die Opferzahlen steigen unaufhörlich. Einer steckt den anderen an. Die Menschen haben schreckliche Angst. Wer kann, verlässt fluchtartig die Stadt. Sieben junge Frauen und drei junge Männer ziehen sich in eine Villa auf den Hügeln über der Stadt zurück. Zehn Tage lang bleiben sie zusammen und an jedem Tagen erzählen sie sich zehn Geschichten. Da sie so jung sind, spielt Amor eine große Rolle. Es fängt erotisch an zu knistern, es werden immer pikantere Geschichten erzählt, manchmal auch richtiger Ferkelkram: Im „Decameron“ von Giovanni Boccaccio, geschrieben, als Mitte 1300 ein Pestzug die Stadt Florenz verwüstete.

Neben Geschichten aus dem Decameron geht es an diesem Abend noch um Märchen von Anfang 1900, in denen gerätselt wird, wie ein Keuschheitsgürtel zu öffnen wäre und warum Orion durchsichtige Sternenkleider bei seinen Gespielinnen so aufregend findet. „Lottchen beichtet einem Geliebten“ von Kurt Tucholsky hat auch einiges zu bieten. Ebenso wie Goethes „Geheime erotische Epigramme“, und die gewagte Dreiernummer aus Tucholskys „Schloss Gripsholm“ hat den Beteiligten so unglaublich gut getan.

Die „Erotische Stunde“ mit anregenden Lesungen erleben Sie jeweils am ersten Donnerstag eines Monats.

    Kartenreservierung

    Mit Sternchen* markierte Felder sind Pflichtfelder


    Ich reserviere
    Karte(n)* à 15 Euro
    Karte(n)* à 10 Euro
    Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*Innen, Student*Innen, Auszubildende, Schwerbehinderte und Erwerbslose


    Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mailadresse korrekt ist. Sie erhalten unmittelbar nach der Bestellung eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.

    Zur Rückverfolgung von möglichen Corona-Infektionsketten werden Ihre Daten vier Wochen lang archiviert und danach vernichtet.