Foto: Daniel Olah / Unsplash

NACHT, STILLE, WÜSTE

Persische Impressionen und Improvisationen

Freitag 11. März 19:30 Uhr

Mit Arash Talebi (Santour), Mostafa Narimani (Daf) und Reza Zalpour (Ney und Gesang)

Karten: 15,- Euro / 10,- Euro

Arash Talebi / Foto: privat
Mostafa Narimani / Foto: privat
Reza Zalpour / Foto: privat

Noch vor einem Jahr war persische Musik, eine der ältesten der Welt, hierzulande so gut wie unbekannt. Bis Arash Talebi mit seinem „Hackbrett“, dem Santour, für das Theater im Viertel im gastfreundlichen Theater Überzwerg jenseits aller Klischeevorstellungen mit seinen Eigenkompositionen und mit durchaus jazzigen Anklängen die ZuhörerInnnen bezauberte. Bislang ist der Publikumskreis – auch coronabedingt – klein geblieben. Jetzt, nachdem wir auch den SR auf ihn aufmerksam machen konnten und dieser ihn porträtierte, haben wir Arash erneut eingeladen, gemeinsam mit Mustafa Narimani und – neu im Team – Reza Zalpour den Fankreis zu erweitern.

Arash Talebi – in Isfahan geboren, Santourspieler und Komponist. 2000 Abschluss an der Musikhochschule Isfahan. 2001 Lehrtätigkeit in Santiago de Chile am Palácio de la Musica. Bis 2013 Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Isfahan. Wegen der Veröffentlichung einer CD mit politischem Inhalt zur Flucht gezwungen. Seit 2015 in Deutschland. Er spielt vorwiegend eigene und die Kompositionen seines Meisters Parviz Meshkatian, bei dem er in Isfahan studierte.

Mostafa Narimani – 1977 geboren, ein Meister der DAF, einer im Orient, in Arabien und Südosteuropa verbreiteten Rahmentrommel. Er hat in Isfahan bei Hamid Scheikbahai studiert. 2018 und 2019 war er auf Europa-Tournee im Ensemble MAH von Majid Derakhshani.

Reza Zalpour – Ney- & Setar-Spieler, Sänger und Komponist, im Süden Irans (Bushehr) geboren. Als Teenager wählte er Ney (Rohrflöte) als sein Spezialinstrument und begann zudem „Setar“ zu spielen. Er wurde von prominenten iranischen Musiklehrern ausgebildet. Bisher ist er mit mehreren iranischen Musikgruppen in verschiedenen europäischen Ländern aufgetreten. Er lebt in Deutschland.

    Kartenreservierung

    Mit Sternchen* markierte Felder sind Pflichtfelder


    Normalpreis
    Karte(n)* à 15 Euro

    ermäßigt
    Karte(n)* à 10 Euro
    Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*Innen, Student*Innen, Auszubildende, Schwerbehinderte und Erwerbslose


    Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mailadresse korrekt ist. Sie erhalten unmittelbar nach der Bestellung eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.