Foto: Unsplash

HEIMATLOS – Irgendwo und Nirgendwo

Literarischer Streifzug von Katharina Fiedler

Dienstag 05. April 19:30 Uhr

Mit Thessy Eckel und Fred Woywode

Karten: 15,- Euro / 10,- Euro

Benefizveranstaltung zugunsten der Aktion „Herzenssache/Ukrainehilfe“

„Herzenssache“ ist die gemeinsame Kinderhilfsaktion von SR, SWR und Sparda-Bank.

Menschen auf der Flucht, die in aller Eile das Nötigste zusammenraffen. Die versuchen, ihr Leben und das ihrer Familie zu retten. Die Schauspielerin Thessy Eckel war ein Fluchtkind des Zweiten Weltkriegs. Mit ihrer Mutter und den Geschwistern jahrelang unterwegs. Zu Fuß, in Leiterwagen oder Viehwagons, über denen feindliche Bomber kreisten. Untergebracht in notdürftigen Baracken oder halb zerstörten Schulen. Und immer wieder weiter. Vorwiegend nachts zog der Flüchtlingstreck so lautlos wie möglich durch Wälder, um feindliche Stellungen zu umgehen.
Thessy Eckel hat ihre Geschichte in einfachen, eindringlichen Worten aufgeschrieben. Das sind Erinnerungen an eine Kindheit vor fast 80 Jahren, die sich in den Gesichtern von Kindern des Jahres 2022 wieder abzeichnet …
Die Rezitation des Textes durch sie und Fred Woywode wird im Mittelpunkt des Abends stehen. Außerdem Erinnerungen an die lebensgefährliche Flucht des Autors Carl Zuckmayer vor den Nazionalsozialisten, sowie die des heutigen Herzchirurgen Umeswaran Arunaghirinatan, der als 12jähriger mutterseelenallein von Sri Lanka aus, wo der Bürgerkrieg tobte, nach Deutschland geschickt wurde.

Der Erlös und eingehende Spenden dieser Benefizlesung werden an die Kinderhilfsaktion „Herzenssache/Ukrainehilfe“ überwiesen.

    Kartenreservierung

    Mit Sternchen* markierte Felder sind Pflichtfelder


    Normalpreis
    Karte(n)* à 15 Euro

    ermäßigt
    Karte(n)* à 10 Euro
    Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*Innen, Student*Innen, Auszubildende, Schwerbehinderte und Erwerbslose


    Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mailadresse korrekt ist. Sie erhalten unmittelbar nach der Bestellung eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.