tiv logo landscape 640 - HENDRIK GEIDT: MENETEKEL

Mai 2024

Freier Spielplan

Henrik Geidt: „Menetekel“

Sinnliche Lieder ... über das Für und Wider an sich

Jenner Geidt copyr Rich Sierra 1280 - HENDRIK GEIDT: MENETEKEL
Hendrik Geidt, Jörg Jenner (v. l.) © Rich Sierra

Chansons über das Große im Kleinen – verstörend schön, beswingend elegant; so präsentieren sich die Lieder, die der Pianist und Sänger Henrik Geidt textet und komponiert. In seinem aktuellen Programm „Menetekel“, das zur mittlerweile neunten CD des Sängers gehört, steht er mit Jörg Jenner (Kontrabass) auf der Bühne.

Wenn Geidt in die Klaviertasten greift, entsteht ein musikalisch-poetischer Kosmos, der bevölkert wird von verflossenen Liebschaften, tatendurstigen Helden und verzweifelten Träumern. Musikalisch zupackend, leichfüßig oder auch mal gewaltig, aber nie banal, bewegt sich Henrik Geidt lässig souverän zwischen Chanson, Bossa Nova, Tango und Jazz. Geidt ist ein Alltagsphilosoph, der den scheinbar kleinen Dingen des Alltags ihr komische aber auch tragische Seite entlockt. Aktuelle politische Geschehnisse werden ebenso thematisiert wie persönliche kleine Dramen und mit Charme und einer Portion Humor in kunstvollen Liedern reflektiert.

Henrik Geidts CD „Rien ne va plus“ war 2014 nominiert für den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“; ebenso 2014 gewann er den Liedermacherwettbewerb in Geretsried.

„Poetisch getextet, sensibel begleitet, so intelligent und doch so privat kann deutsches Chanson sein“ (Karsten Rube FW #55)

„Henrik Geidt trifft Töne und Zeitgeist punktgenau, findet feine Akkorde zu treffend gewählten Worten. Die werden nicht hinausposaunt, sondern in sprachliche Raffinesse gehüllt.“ (David Mallinowski, SZ 31.03.2014)

„Tadellos die Texte, die unaufdringlichen Interpretationen wie feinen musikalischen Arrangements. Verneigung!“ ( Jochen Arlt, Nominator/Juror „Preis der deutschen Schallplattenkritik“)

„Heuchelbarone rundum eine wundervolle neuzeitliche Unterhaltungsmelange, die an beste Dampfradio-Zeiten erinnert. Sechs von fünf möglichen Punkten.“ (Jochen Arlt, Juror „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ 16.10.2019)

MITWIRKENDE: Hendrik Geidt (Gesang, Klavier), Jörg Jenner (Kontrabass)

Sonntag 12. Mai 17:00 Uhr

KARTEN
Normalpreis: 15,– Euro
Ermäßigt: 10,– Euro*
Kinder bis 12 Jahre: 5,– Euro

*Berechtigte siehe „Karten” im Hauptmenü

ticket 77 - HENDRIK GEIDT: MENETEKEL
Reservierung

Das TiV wird unterstützt von:

© 2022+    Theater im Viertel