DOROTHY PARKERS „NEW YORKER GESCHICHTEN“

Gelesen von Silvia Bervingas

DIE VORSTELLUNG MUSS LEIDER ENTFALLEN!
EIN ERSATZTERMIN WIRD ZEITNAH BEKANNT GEMACHT.
Sa 29.08. 19:30

Karten: 12,- / 7,- Euro

Textauswahl und Vortrag: Silvia Bervingas
Musikalische Arrangements und Kontrabass: Matthias Wolf


„The first thing I do in the morning is brush my teeth and sharpen my tongue.“

Dorothy Parker geb. Rothschild (1893 – 1967) war eine US-amerikanische Theater- und Literaturkritikerin, zeitweise auch Kriegsberichterstatterin, vor allem aber die New Yorker Schriftstellerin schlechthin. Ihre „New Yorker Geschichten“ verkörpern alles, was man bis heute mit dieser Stadt in Verbindung bringt: Rastlosigkeit, Esprit, Erfolg, aber auch Grausamkeit, Härte und Einsamkeit. Kaum jemand hat wie sie die tiefsten menschlichen Abgründe mit derart leichter Hand zu Papier gebracht, und völlig zu Recht wird sie in einem Atemzug mit den größten Autoren ihrer Zeit genannt.

Der britische Schriftsteller Somerset Maugham zu Parkers Werk: „Ihr Stil ist leicht, aber nicht nachlässig, kultiviert aber niemals affektiert. Er ist ein vielseitiges Werkzeug, um ihren vielseitigen Humor zur Geltung zu bringen, ihre Ironie, ihren Sarkasmus, ihre Zärtlichkeit und ihr Pathos.“


PRESSE:

… Es ist im Café in der ACH-Eventhalle am Freitag so ein vergnüglicher behaglicher bis unbehaglicher Abend im Gange, wie wir ihn von Silvia Bervingas kennen: Sie liest aus Werken bekannter Schriftsteller, und Matthias Wolf spielt entrückt, lyrisch bis dramatisch, auf seinem Kontrabass Jazz vom Allerschönsten … Alles verdichtet die Vorleserin durch ihren Vortrag, trifft immer den richtigen Ton und Ausdruck und findet strikte Aufmerksamkeit. Während Matthias Wolf den Moment abwartet, wo er eingreifen darf und neue Harmonien sucht und findet, ganz lässig und angespannt zugleich, Standards oder nicht, cool oder free, Improvisationen, so stark wie Geschichten. Da bleibt nur starker Beifall …

Peter Fromann, Pfälzischer Merkur

CORONA-UPDATE:
SPIELORT IST DER INNENHOF DES THEATERS ÜBERZWERG, Erich-Kästner-Platz 1, 66119 Saarbrücken

Kartenreservierungen AUSSCHLIESSLICH über das Formular auf dieser Programmseite oder per Telefon (AB).
Bezahlung nur per Vorkasse mit Geldeingang spätestens am Veranstaltungstag.
||! Bitte geben Sie unbedingt auch Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an. OHNE diese Angaben ist eine Reservierung NICHT MÖGLICH !||
Nach einer Kartenbestellung über unser Formular erhalten Sie per E-Mail eine Reservierungsbestätigung mit den Zahlungsmodalitäten. Wenn Sie telefonisch reservieren, kontaktieren wir Sie schnellstmöglich wegen der Daten für Ihre Banküberweisung.
Zur Rückverfolgung von möglichen Corona-Infektionsketten werden Ihre Daten – wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben – 4 Wochen lang archiviert und danach vernichtet. Vielen Dank für Ihr Verständnis!