TiV-Solos auf YouTube

Am 09. Dezember 2020r hieß es in unserem TiV endlich wieder „Vorhang auf!“. Allerdings hygieneregelkonform! Das bedeutete: ohne Proben, ohne Publikum – dafür aber vor laufender Kamera.

Dietmar Blume, Heike Laub, Christine Münster-Domke, Gabi Bernstein und Dieter Hoffmann, Sigi Becker und KH Heydecke fanden sich ein, um auf der Bühne des TiV Ausschnitte aus ihren Programmen als Videoproduktionen einzuspielen. Dabei haben sie ein vielseitiges Repertoire von klassischen Weihnachtsmärchen über eigene Chansons bis hin zu noch nicht veröffentlichen Texten präsentiert. So möchte unser Ensemble Ihnen die Wartezeit bis zum realen „Vorhang auf“ verkürzen.

Und deshalb heißt es an dieser Stelle in der nächsten Zeit statt „Vorhang auf!“ ganz einfach „Bild und Ton ab!“ …

HEIKE LAUB

Liederabend (ab 16.01.2020 19:00 Uhr)

TiV Solos präsentiert Ihnen einen Liederabend mit Heike Laub. Ihr buntes Potpourri reicht von zart und leicht über kraftvoll und dramatisch bis zu traditionell und melancholisch. Sie beginnt mit dem Salonlied „Old black Joe“ von Stephen Foster. Das zweite Lied ist ihre eigene Komposition „Domani l’amore vincera“. Darauf folgt ihre Vertonung von Eichdorffs „Mondnacht“. Der vierte Beitrag ist das Chanson „Parlez moi d’amour“ von Jean Lenoir. Das letzte Lied ist wiederum eine französische Eigenkomposition.
Lassen Sie sich von den Melodien und Texten tragen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

KH HEYDECKE

„Weihnachtsquartett in vier Lichtern“

KH Heydecke entführt Sie mit seinem „Weihnachtsquartett in vier Lichtern“ in die Welt der akustischen Poesie. Punktgenau setzt er Töne, Silben und Wortfolgen zu einem klingenden Kunstwerk zusammen. Entscheiden Sie selbst, was Sie mehr fasziniert: die Schnelligkeit in der KH Heydecke artikuliert oder die Emotionen und Poesie, die er mit seiner Lautmalerei erklingen lässt.

CHRISTINE MÜNSTER-DOMKE

„Der Garten des Paradieses“
Märchen von Hans Christian Andersen

Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, den gewählten Tonlagen und ihrer Mimik verwandelt Christine Münster-Domke das Vorlesen von Hans Christian Andersens Märchen in ein Schauspiel.

DIETMAR BLUME

Dietmar Blume, Künstlerischer Leiter des TiV, liest Passagen aus Martin Hopfengarts nur online existentem Werk „49“.
Der Autor veröffentlicht seit dem 12. November auf seiner Website 49.martin-hopfengart.de täglich ein neues Kapitel.
So entsteht nach und nach – wie es im Untertitel angedeutet wird – „so eine Art Roman“.
„49“ ist ein Buch über Leben und Tod, Phi­lo­so­phie und Kunst, Glaube und Wissenschaft.

BRUNNER & BARSCHECK

Was für ein Jahr! Doch die beiden Treppenabschnitts-Gefährten Brunner & Barscheck haben die Klippen im Corona-Meer sicher umschifft und haben sich – allen Einschränkungen zum Trotz, aber unter Wahrung sämtlicher Hygienevorschriften – auch dieses Jahr nicht das Lästermaul verbieten lassen. Wieder wurde zurückgeblickt – wenn auch mit beschlagener Brille – zum zweiten Mal im erprobten Theater im Viertel. Natürlich wieder mit den gewohnten Zutaten und zum fünfzehnten Mal! Vor laufender Kamera!
Und weil die Zuschauerreihen, der Pandemie zum Undank, nicht mit lebender Personage gefüllt werden durften, brachten Brunner & Barscheck ihre ganz persönlichen, stummen und ziemlich plüschigen Publikanten mit. Haupt-Sache, beide blickten in viele freundliche Gesichter. Endlich mal wieder!

GABI BERNSTEIN & DIETER HOFMANN

Jedes Jahr veranstalten Gabi Bernstein und Dieter Hoffmann eine „Alternative Weihnacht“. Dieses Jahr können Sie online mitfeiern. Die festivität nimmt ihren Anfang mit Fritz Schneider „de Niggelos“ in Teil 1. „Es werde Licht“ heißt es in Teil 2, ein Wek von Claus Zewe. Und in Teil 3 gibt’s zum Abschluß die „Weihnachtsmesse“ von Marlies Böhm. Viel Spaß auch dabei!

Teil 1
Teil 2
Teil 3

Zurück zum Seitenanfang